Home Kernmärkte

Exelon’s Byron Kraftwerk

Exelon’s Byron Kraftwerk – Gerüstsysteme

Exelon‘s Byron Kernkraftwerk, Illinois, Herunterfahren der Anlage

Aufgabe

Management, technische Planung und Montage der Gerüstsysteme während zweier dreiwöchiger Zeitfenster im Abstand von sechs Monaten

Herausforderung

Zugang zum Innenbereich von Anlagentürmen erlangen, um während eines kurzen Anlagenstillstands Instandhaltungsarbeiten durchzuführen

Ausführung

SPX Cooling Technologies, der Kühlturmhersteller von Exelon, benötigte einen erfahrenen und zuverlässigen Partner, um den Zugang für den Zeitraum des Stillstands zu planen, und wandte sich an BrandSafway.

BrandSafway schlug vor, das Systems™ Gerüst zu verwenden – sowohl wegen seiner kurzen Montagedauer als auch seiner Fähigkeit, sich an konkave oder konvexe kreisförmige Oberflächen anzupassen. Darüber hinaus hat das Systems™ Gerüst alle seismischen Qualifikationstests bestanden und ist vollständig konform mit dem American National Standards Institute und dem Standard 344 des Institute of Electrical and Electronics Engineers.

Zwei Wochen vor dem ersten Stillstand des Byron begann das Team von BrandSafway damit, die Rampen des Systems™ Gerüsts in einem äußeren Ring des Kühlturms aufzustellen, in dem sich kein Sprühwasser befand. Allerdings war der Boden des Turms immer noch 2,5 m tief mit Wasser gefüllt und Exelon konnte das Wasser bis zum Beginn des Stillstands nicht ablassen.

Exelon stellte Taucher bereit, die unter Leitung eines BrandSafway Teams die Basis des Systems™ Gerüsts unter Wasser aufbauten. Dies erforderte sorgfältige Planung, da eine starke Strömung im Wasser vorhanden war. Sobald der Reaktorstillstand eingesetzt hatte, errichtete BrandSafway die Rampen zügig auf bis zu fast 14 Meter Höhe, 28 Meter Länge und 6,5 Meter Breite.

Das Projekt wurde ohne größere Zwischenfälle innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens von drei Wochen abgeschlossen.